Das ist ein Immerdenker

Amigos Kinderblog

#4 Das ist ein Immerdenker

Der Beitragenthält Werbung (Buchtitelnennung)

 

Elterninfo:

Ich finde das freie Spielen für Kinder sehr wichtig und bin „eigentlich“ nicht dafür, dass Kinder schon im zarten Alter mit den digitalen Medien in Kontakt kommen. Ich habe mir lange Gedanken zu dem Thema „Amigos Kinderblog“ gemacht und bin dann zu dem Ergebnis gekommen, dass dieser Blog eine wertvolle Bereicherung für Eltern und Kinder sein soll – denn Sie werden sicherlich mit ihrem Kind diese Blogbeiträge von Amigo gemeinsam lesen oder dem Kind ausdrucken.

Ganz nebenbei haben Sie Gesprächsstoff  rund um das Thema „Sensible Wahrnehmung bzw. Hochsensibilität“ und können die Inhalte mit ihren Kindern zuhause vertiefen.

 

 

 

 

Liebe Kinder!

Der Hund Amigo ist ein Botschafter für sensible und hochsensible Kinder.

Er möchte dir das Thema „Hochsensibilität“ und die Welt als Vielfühler, Ultrawahrnehmer und Immerdenker erklären.

Aus diesem Grund gibt es jetzt diesen Kinderblog!

In seinen Blogbeiträgen möchte er dir Botschaften für ein tolles Leben schenken.

Aber auch Gedankenimpulse zu verschiedenen Themen geben und vor allen Dingen möchte er dir Mut machen, wenn es mal nicht so gut läuft. Vielleicht bist du traurig, oder nimmst dir etwas sehr zu Herzen. Oder es beschäftigt dich etwas, was du aus deinem Kopf bzw. deinen Gedanken nicht raus bekommst.

Ab sofort wird er dir Botschaften schreiben, die du dann mit deinen Eltern lesen und anschließend besprechen kannst…

 

Hier ist nun Amigos neuer Beitrag:

In diesem Beitrag möchte ich das Thema „Das ist ein Immerdenker“ genauer beleuchten und dir die Wahrnehmungswelt des Immerdenkers erklären.

 

Wie schon im allerersten Beitrag „#1  Vielfühler, Ultrawahrnehmer und Immerdenker“, sowie auch in # 2Das ist ein Vielfühler, # 3 Das ist ein Ultrawahrnehmer  beschrieben, gibt es Menschen, die  intensiver fühlen und wahrnehmen.

Noch einmal zur Erinnerung: Die Fähigkeit, wird auch Gabe genannt, ist angeboren und kann nicht einfach abgestellt werden.

Die Fachleute nennen diese angeborene Fähigkeit „Wahrnehmungsverarbeitungssensitivität“, und allgemeinsprachlich wird von Hochsensibilität gesprochen – dies bedeutet, dass dein Gehirn sehr viel mehr Reize aufnimmt und diese auch verarbeiten muss.

 

Bitte denke daran:  Jedes Kind ist gleich bedeutsam und einzigartig – egal, ob Vielfühler oder Normalfühler!

Gefühle und Wahrnehmungen sollten niemals bewertet oder in besser oder schlechter eingeteilt werden. Jedes Kind fühlt anders und nimmt die Welt auf eine ganz eigene Art und Weise wahr.

 

 

Immerdenker haben immer irgendwelche Gedanken in ihrem Kopf

 

  

#4 Bist du auch ein Immerdenker?

 

Hochsensible Kinder können nicht nicht denken, weil sie Immerdenker sind!

 

Meistens ist es so, dass hochsensible Kinder Immerdenker sind, weil sie immer über alles nachdenken müssen. Sie denken über Aufgaben, Situationen, Erfahrungen, Erlebnisse, Herausforderungen, Probleme und allen möglichen Kram nach.

Geht es dir auch so? Hast du auch ständig Gedanken in deinem Kopf, die sich nicht einfach so abstellen oder wegschieben lassen, weil sie einfach da sind und ganz urplötzlich auftauchen?

Kennst du es auch, dass du dir oftmals Sorgen und Gedanken über alles machst?

Ich habe auch ständig irgendwelche Gedanken im Kopf, die ich mir in Bezug auf mein Leben oder zu meinen Hundekumpels mache. Auch Podencos können übrigens nicht nicht denken! Ich habe auch nie eine Gedankenleere in meinem Kopf, sondern muss immer über so viele Dinge nachdenken….

 

Kommt es dir bekannt vor, dass du manchmal komisch angeschaut wirst, wenn du Fragen stellst, weil du dir Gedanken über die Welt oder sonstige Vorkommnisse oder Gefühle machst? Und kennst du es auch, dass andere deinen Fragen und Gedanken manchmal nicht verstehen, weil sie deinen Einwänden oder Gedankengängen nicht folgen können?

Das ist für einen Immerdenker total normal, weil du viele Dinge aus einer ganz anderen Perspektive beleuchtest, quasi Multidimensional.

Ok, das klingt erst mal ein wenig komisch und ist schwer zu verstehen. Sabina hat sich zu diesem Thema einmal intensiv Gedanken gemacht.

Mit diesem Erklärungsmodel versucht sie nicht hochsensiblen Menschen die Wahrnehmungswelt von Hochsensiblen zu erklären, die oftmals sehr multidimensional ist:

 

Der Versuch die vielschichtige und mehrdimensionale Wahrnehmung von hochsensiblen Kindern zu erklären

 

Die allergrößte Herausforderung von hochsensiblen Kinder ist, dass sie nicht nur über banale Dinge nachdenken, sondern sich ganz lange Gedanken machen, wenn sie emotional verletzt wurden. Das bedeutet, sie wurden vielleicht gehänselt, ausgelacht oder beschimpft. Diese Gedanken lassen einen dann nicht los. Und es fühlt sich so an, als würden sie einen regelrecht verfolgen, immer wieder neu gedanklich beschäftigen und manchmal fühlt es sich wie ein Nachhall an. Oder wie ein Karussell im Kopf, dass ständig um die Gedanken kreist. Und es sind dann nicht nur die Gedanken, die den hochsensiblen Kindern so sehr zu schaffen machen, sondern einige Kinder haben mir erzählt, dass sie regelrecht Kopfsausen und Herzschmerzen davon bekommen haben.

Unsensible Kinder sagen manchmal unsensible Dinge und können nicht verstehen, dass sich sensiblere Kinder diese Aussagen so sehr zu Herzen nehmen, dass es sich anfühlt, als würde es ihnen im Herzen weh tut. Und genau über diese Dinge müssen dann die Immerdenker ganz lange nachdenken. Immerdenker haben ein Elefantengedächtnis und können schlimme Worte oder verbale Verletzungen nicht einfach so abschütteln oder vergessen, sie bleiben oft lange im Gedächtnis abgespeichert.

Kommen dir diese Beispiele bekannt vor?

 

Bist du auch ein Immerdenker?

Wie ist es bei dir?

 

 

Wer immerzu Gedanken in seinem Kopf hat (ob man will oder nicht) fordert sein Gehirn ganz schön. Denken und Gedanken müssen vom Gehirn sortiert und verarbeitet werden und das kostet enorm viel Energie. Aus diesem Grund sind hochsensible Kinder  manchmal sehr viel schneller erschöpft als andere Kinder. Und durch die ständige Dauerbelastung des Gehirns leiden sie manchmal  an Konzentrationsschwierigkeiten.

Da hilft nur eins: Mehr körperliche Bewegung, dies reduziert den „bösen Stress“ und das Gedankenkarussell im Kopf, sowie Entspannung und Übungen, die die Gedanken zur Ruhe bringen.

 

Puh, als Immerdenker lebt es sich manchmal gar nicht so einfach, aber es ist wichtig zu wissen, warum es so ist. Ebenso wichtig ist, dass du lernst, gut für dich zu Sorgen, damit die Gedanken auch zwischendurch immer wieder zur Ruhe kommen können.

 

 

Egal, ob Vielfühler, Ultrawahrnehmer oder Immerdenker: Alles ist ok und jedes Kind ist gut, genial und total normal, so wie es ist!

 

Meine Botschaft für dich ist : „Ich bin wie ich bin genial und total normal“

 

So lautet übrigens auch der Buchtitel von dem Mutmachbuch für hochsensible Kinder. In dem Buch erzähle ich aus meinem Hundeleben und welche Herausforderung der Alltag als Vielfühler bzw. Hochsensibler so mit sich bringt. In dem Buch findest du auch tolle Geschichten von mir und wichtige Gedankenanregungen. In meinem zweiten Buch „Ich bin wie ich bin – genial und total relaxed“ stelle ich übrigens meine Lieblingskinderyogaübungen vor und gebe den Kindern (und Eltern) einige Tipps, wie man den „bösen Stress“ abbauen und sich entspannen kann.

Es sind auch Entspannungstipps „to-go“ dabei, die man jederzeit überall anwenden kann.

 

Leseprobe zum Buch

 

Ich würde mich freuen, wenn du mir von deiner Wahrnehmungswelt berichten würdest.

Damit die Erzieherinnen und Erzieher die Immerdenker und Vielfühler verstehen, gibt es einen Brief, der erklären und aufklären soll:

Brief an die Erzieherinnen und Erzieher

 

 

 

Dieser Blogbeitrag ist Teil der Wissensparade von nova-Lebensraum Sensibilität (November 2019) :

 

Sabina Pilguj
Sabina Pilguj
www.ibi-za.de

Im Sonnenjahr 2017 habe ich mich entschlossen mit einem Blog „Ibiza"- Ich bin ich - zentriert und achtsam“ online zu gehen. Ich schreibe über alltägliche Themen, über Hochsensibilität, mein Herzensanliegen "Hochsensible Kinder stärken", den Lifestyle-Hippie, Yoga und Kinderyoga sowie über unsere tierischen Freunde.

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben

Zur Zeit können leider keine Kommentare abgegeben werden.