Watte

Ich bin hochsensibel, aber nicht lebensunfähig!

Hochsensible wollen nicht in Watte gepackt werden.

 

Sensible und hochsensible Kinder (und auch Erwachsene) werden oftmals als „Mimose“, „Weichei“, „Heulsuse“, „Sonderling“, „komischer Kauz“ oder als „übertrieben überempfindlich“ abgestempelt.

 

Fakt ist …

Fakt ist, dass wir Hochsensiblen wirklich empfindsamer sind und unsere Gefühlswelt sehr facettenreich ist.

Aber eins ist klar: Wir sind hochsensibel und nicht lebensunfähig und wollen nicht in Watte gepackt werden!

 

Feinfühlig wie eine Mimose

Hochsensible werden manchmal als Mimose bezeichnet. Anstatt sich darüber zu ärgern, darf man sich ab sofort darüber freuen, denn die Mimose ist eine besondere Pflanze. Die Mimose hat wunderschöne Blüten und sehr filigrane Blätter. Sie kommt in verschiedenen Blütenfarben und Größen vor – es gibt sie als kleine Zimmerpflanze und auf Ibiza stand ich schon unter einem riesengroßen Mimosenbaum. Aber die Mimose ist wirklich sehr feinfühlig. Pustet oder schreit man die Pflanze an, dann ziehen sich sofort die Blätter zusammen. Ebenso konnte ich schon beobachten, dass sich die Blätter bei heftigem Gewitter zusammen ziehen.

Mimose

 

Filigran wie ein Bambus

Der Bambus im Sommerwind wirkt so filigran, fein und beweglich. Seine zarten Blätter schwingen sanft im Wind, seine Stile sind ebenso sehr beweglich, aber auch ebenso sehr  robust! Eine Bambusstange kann man nicht so leicht abbrechen. Der Bambus ist nicht zart und zerbrechlich. Genau aus diesem Grund spiegelt der Bambus die Besonderheiten von hochsensiblen Menschen wieder.

 

Bambus

Mimose – Bambus – Hochsensibilität

Fazit: Jeder Hochsensible trägt die wundervollen Qualitäten der Mimose und des Bambus in sich: Feinfühlig und zart wie eine Mimose, aber ebenso reizoffen, robust und fest im Leben stehend wie ein Bambus. Also wer noch einmal sagt, dass Hochsensible in Watte gepackt werden wollen, kennt uns nicht wirklich!

 

Es geht um das Annehmen und Verstehen

Darum ist es mir sehr wichtig, dass besonders Kinder lernen, mit ihrer Feinfühligkeit im Alltag umzugehen „Hilf mir, mich in meiner Gefühlswelt zu verstehen“

und hochsensible Kinder wollen verstanden werden! – hier mehr zum Thema:  Mein Kind ist so sensibel

In meinem Buch „Ich bin wie ich bin – genial und total normal“ möchte mein Hund „Amigo“ den Kindern Mut machen, sich nicht anders und fremdartig zu fühlen, sondern die besondere Gabe der Feinfühligkeit als ein Geschenk zu betrachten. Wer erkennt, dass man kein „Sonderling“ ist, sondern lediglich eine besondere genetische Disposition hat, kann ganz anders damit umgehen. Und genau das ist mein Anliegen in meinem neuen Herzensbuch.

Sabina Pilguj
Sabina Pilguj
www.ibi-za.de

Im Sonnenjahr 2017 habe ich mich entschlossen mit einem Blog „Ibiza-Prinzip“ online zu gehen. Ich schreibe über alltägliche Themen, über Hochsensibilität, den Lifestyle-Hippie, Yoga und Kinderyoga sowie über unsere tierischen Freunde.

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben

Zur Zeit können leider keine Kommentare abgegeben werden.